MALEREI Heide Klencke

Mein Atelier ist ein Ort für Kunst

und ein Ort, an dem Menschen ihre Gestaltungskraft neu oder wieder entdecken können.

 

Als Künstlerin, Pädagogin und Maltherapeutin biete ich Begleitung an

  • auf den vielgestaltigen Wegen zur Kunst
  • und in schwierigen Zeiten des Alltags

 

Meine eigene künstlerische Arbeit ist dafür die Grundlage, ist Lebensmittelpunkt und Glück.

MALEREI Heide Klencke - Füsing

Aktuelles

Hier bekommen Sie einen Einblick in meine aktuellen Projekte.


Höhepunkt meiner Enrichmentkurse: die Jugendlichen entwerfen Motive, schneiden Schablonen und ich sprühe sie auf mein Auto. Bessere Werbung kann ich nicht haben! (Enrichment: organisiert von den Schulen  können besonders begabte Schüler aus einer Vielzahl an Kursen auswählen. Ich biete in diesem Rahmen Kunstkurse an, meistens auf Schloss Gottorf. 



Die Vorbereitungen laufen an: in diesem Jahr beteilige ich mich wieder am bundesweiten Tag der offenen Töpferei. Am 9.und 10.März, jeweils von 10 - 18 Uhr kann man bei mir - wie bei den Kollegen in ganz Deutschland - die neuesten Arbeiten sehen.  Mein Schwerpunkt liegt auf dem Experimentieren mit Ton und Brennverfahren. Ich verwende Ton direkt aus der Baugrube, mache Versuche mit Paperclay, bei dem bis zu 30% Papiermaché beigemischt wird u.a.m.  

 

Mein Gast in diesem Jahr ist Andre Petrow, der nicht nur meine neue Webseite gestaltet hat, sondern auch mehrere meiner Tonobjekte fotografiert hat (siehe 'Arbeiten mit Ton'). Er zeigt an diesem Wochenende eine Auswahl seiner hervorragenden Fotos. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

rechts: archaische Figurine, 2018, Paperclay, gebrannt in der (ausgebauten) Waschmaschinentrommel

 

 




Was Sie hier sehen, sind keine Dorodangos, sondern Gartenobjekte, winterfest gebrannt und passend dazu an einem klaren Tag im Januar mit Raureif überzogen. Sie und vieles mehr kann bei mir sehen - und kaufen. 



Begegnung Mensch Tier, 2019, Ton, bisher ungebrannt 

Die Arbeit mit Ton: immer wieder reizvoll und immer wieder überraschend. Eigentlich mit einem ganz anderen gestalterischen Thema beschäftigt, das mich ordentlich herausfordert, geriet mir diese Fingerübung dazwischen.

Von mir gerne gelitten: ach so, Ihr wolltet mal eben ans Tageslicht! Na, dann!  



Ofenbrand Januar 2019

Und dann nach dem Brand den Ofen öffnen, ein Gefühl wie Weihnachten: ist alles heil geblieben, wie machen sich die Farben, ist die Glasur zu sehr verlaufen?

Schön sind auch die ungewollten Szenen, die sich beim möglichst platzsparenden Einräumen der Objekte ergeben haben. Beachten Sie den äußerst skeptischen Blick des langhalsigen Wesens und die wilde Entschlossenheit der Dame hinter ihm. Was passiert als nächstes?



Bis zum 24. März ist die Sonderausstellung zu Per Kirkeby  auf Schloss Gottorf zu sehen. Und sie ist absolut sehenswert!

Kirkeby war schon als Wissenschaftler (Geologe)  auch Künstler und als Künstler immer auch Wissenschaftler. Was auf Gottorf zu sehen ist, sind keine "schönen fertigen" Bilder, sondern Zeugnisse seiner intensiven Arbeitsprozesse, seiner Suche nach einer Bildsprache, nach Formeln, nach Strukturen. 

Der in der Ausstellung gezeigte Film bringt ihn und sein Werk dem Betrachter noch näher.

Oben sehen Sie Ausschnitte aus Arbeiten von Kursteilnehmern, die bei meinen verschiedenen Angeboten zum Thema entstanden sind.