MALEREI Heide Klencke

Mein Atelier ist ein Ort für Kunst

und ein Ort, an dem Menschen ihre Gestaltungskraft neu oder wieder entdecken können.

 

Als Künstlerin, Pädagogin und Maltherapeutin biete ich Begleitung an

  • auf den vielgestaltigen Wegen zur Kunst
  • und in schwierigen Zeiten des Alltags

 

Meine eigene künstlerische Arbeit ist dafür die Grundlage, ist Lebensmittelpunkt und Glück.


Aktuelles

Hier bekommen Sie einen Einblick in meine aktuellen Projekte.


 

 

Am 26. Mai eröffnet die diesjährige Ausstellung "Kunstschaffen" in der Werft von Robbe&Berking in Flensburg. 

Und ich bin dabei!

Ich zeige Aquamanile und Windsbräute, arbeite vor Ort an neuen Tonarbeiten und freue mich sehr auf zahlreiche neugierige Besucher!



... und nun montiert und mit Schild versehen:

"Drei Künste", 2020, Ton und Engobe,

 gearbeitet für und zu sehen an der Fassade der Kreiskulturstiftung, Suadicanistrasse, Schleswig. Es repräsentiert die Aktivitäten der Stiftung mit Archiv, Kreismusikschule, Ausstellungen uam. 

 

 



Ein ganz neues Projekt!

In Zusammenarbeit mit der Kulturstiftung des Kreises Schleswig-Flensburg machen ich jetzt erste Erfahrungen mit dem KunstMobil. Wir möchten Kunst an die Orte bringen, an denen sie (noch) nicht ist. Unsere Konzepte werden individuell abgestimmt auf den jeweiligen Anlass und Ort und natürlich auf die Menschen, die mitmachen möchten.

Die nächsten Gelegenheiten, das KunstMobil kennen zulernen und natürlich bei einer Kunstaktion mitzumachen:

15. Mai, Gottorfer Landmarkt

22. Mai, Kulturtag in Schleswig

11. Juni, Offene Ateliers von Kunst-im-Norden

Mehr darüber auf www.das-kunstmobil.de




Eines meiner Projekte aus dem letzten Jahr: DorfGestalten:

in Sehestedt am Nord-Ostseekanal haben 50 (!) Dorfbewohner 110 Tonobjekte erarbeitet, die im Dorf auf einer passend gebauten Mauer aufgestellt wurden. Gefördert wurde das Ganze von KreisKultur, einem Zusammenschluss verschiedener Kultureinrichtungen im Kreis Rendsburg-Eckernförde.

Weitere Informationen über www.kreiskultur.org

Die ganze Aktion hat unheimlich viel Spaß gemacht und gerade in Coronazeiten ein Zusammenarbeiten gefördert.

Ein großes Danke an alle Akteure!

 

 

 




 

 Eines weiteres Projekt, das mir ungeheuer viel Spaß gemacht hat: meine Broschüre

"Vom mühsamen Glück, Künstlerin zu sein"

Ich habe drei Künstlerinnen in ihren Ateliers besucht und ausführliche Gespräche mit ihnen geführt über ihr Leben und ihre Arbeit.

Begleitende Fotos zeigen, woran die Künstlerinnen arbeiten.

Fragestellungen unter anderem: 

 - brauchen Menschen, braucht der Mensch Kunst?

 - kannst Du mit dem Titel (s.o.) etwas anfangen?

 - wenn jetzt eine gute Fee käme, was würdest Du Dir wünschen?

Gefördert wurde dieses Projekt vom Landeskulturverband, der Spendengelder gesammelt und für Kunstprojekte ausgegeben hat und uns Künstler/innen in der Pandemiezeit damit vorm finanziellen Kollaps bewahrt hat. Dafür bin ich sehr dankbar!

 

Die Broschüre kann bei mir bezogen werden, Tel.: 04622180095

 


Kunst ist nicht systemrelevant?

Wir werden es Ihnen schon zeigen!

Was schmückt bei Ihnen zuhause die Wände?

Woraus trinken Sie Ihren Kaffee und wer hat das Muster auf Ihrem Teeservice entworfen?

Wer steht hinter dem Stand auf den Kunsthandwerkermärkten über die man imSommer so schön bummeln kann, auch ohne etwas zukaufen?

Wer steht hinter den Designs preiswerter und sehr beliebter skandinavischer Möbelhäuser?
Woher kommt das Deckblatt zu Ihrem Kalender über dem Schreibtisch oder dem Familienplaner in der Küche?
Wer hat das Muster auf Ihrem besonders geschätzten Seidenschal, Kravatte, Kleid entworfen?
Was hören Sie bei langen Autofahrten, beim Putzen oder abends zum Entspannen?
Was dient im Radio als entspannendes Element zwischen Sprachbeiträgen?
Wer sorgt für diese ganz besondere Stimmung der Open-Air-Konzerte, egal ob Wacken oder Jazz Baltica oder SHMF?
Welches ist das beliebteste Geschenk unter Freunden und wer erarbeitet es?
Was nehmen Sie mit in den Urlaub, wenn Sie endlich mal wieder Zeit haben und im Liegestuhl den Alltag vergessen möchten?
Woher kommen diese ganzen Filme im Fernsehen, bei denen Sie abends, wenn sonst nichts mehr geht, so schön abhängen können und wer hält dafür sein Gesicht hin?
Wohin gehen Sie, wenn Sie sich einen besonderen Abend machen wollen und wer steht da auf der Bühne?
Was kaufen Sie und bei wem, wenn Sie für eine Freundin etwas Anspruchsvolles zum Geburtstag suchen?
Wohin gehen Sie, wenn von außerhalb Besuch kommt dem Sie ein kulturelles Highlight zeigen wollen und woher kommt es, dass das eines ist?
Und schließlich: wer zeigt Ihnen und Ihren Kindern in Schule und Kursen, wie man das Alles macht und wie wunderbar es ist, wenn man selber etwas davon erschaffen kann?





Das war noch nicht alles - Begleitung für Frauen in Umbruchsituationen

In schwierigen Zeiten, stellen sich einige Fragen neu und manchmal mit besonderer Dringlichkeit: was ist mir im Alltag verloren gegangen, was habe ich früher gerne und gut gemacht und aus den Augen verloren,  was wollte ich immer tun und habe es immer verschoben? 

Ich biete Begleitung an auf der Suche nach Begabungen und Ressourcen, nach alten Träumen und neuen Wegen - mit Elementen aus (Mal-)Therapie und Coaching.

Therapeutische Begleitung ist zur Zeit via Mail und Telefon möglich.

Rufen sie mich an, wenn sie sich darüber Informieren möchten 04622 180095